Ostereier färben

Das Eierfärben gehört zu Ostern dazu und es gibt viele bunte Eier im Supermarkt zu kaufen. Allerdings weiß man bei den gekauften Eiern nicht, ob diese aus einer Legebatterie stammen oder woraus die Farbe besteht, die zum Färben benutzt wurde.

Deshalb ist es besser und auch spaßiger die Eier mit Blättermuster selbst zu färben.
Dazu benötigt man folgendes:
Eier faerben - Vorbereitung

  • so viele rohe Eier, wie gefärbt werden sollen
  • eine Auswahl an Blättern
  • die Schale von 1kg roter Zwiebeln
  • eine Feinstrumpfhose pro 20 Eier

Färbezeit bei 10 Eiern: 30 Minuten

Zuerst die Schale von den Zwiebeln entfernen und diese in einem mit ausreichend Wasser gefüllten Topf zum Kochen bringen.
Dann die Beine der Strumpfhose oben abschneiden. Nun hat man 2 lange Strumpfhosen-Schläuche, die mit Eiern gefüllt werden können.
Ein Blatt auf einem angefeuchtes Ei positionieren und vorsichtig in das Ende der Strupmpfhose legen. Das Blatt sollte dabei nicht verrutschen, deshalb am Besten sanft auf das Ei drücken.
Eier faerben - rein legen Eier faerben - Knoten
In der Strumpfhose kann das Blatt noch einmal auf das Ei gedrückt werden, sodass es eng anliegt.
Nach dem Ei einen engen Knoten machen. Weitere Eier auffüllen, bis das Strumpfhosenbein mit Eiern gefüllen ist.
Eier faerben - Strumpfhose
Die Eier-Schlage nun vorsichtig in das kochende Zwiebelschalenwasser legen und 10 Minuten kochen lassen.
Nach 10 Minuten aus dem Wasser holen und kalt abschrecken.
Die Strumpfhose aufschneiden und die Eier befreien. Die Blätter ablösen.
Nun sind die Eier fertig und können versteckt, verschenkt oder einfach nur gegessen werden.

Ein Dank geht an meine liebe Nachbarin Kiki, die mich in die Kunst des Eierfärbens eingeführt hat 🙂

Der Kater betrachtet kritisch die ganzen Eier
Der Kater betrachtet kritisch die ganzen Eier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.