Eierlikörmuffins mit Himbeeren

Zutaten für 12 Muffins:

  • 200g Mehl
  • 80g (Tiefkühl-)Himbeeren
  • 100ml Eierlikör
  • 80g Zucker
  • 80g Butter
  • 2 Eier
  • 2TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Backzeit: 20-25 Minuten

Zubereitung
Gleich zu Beginn kann der Backofen auf 190 Grad Umluft vorgeheizt werden.
Für den Teig die Butter in einem Topf auf dem Herd schmelzen. Währenddessen die Eier in einer Schüssel schaumig schlagen. Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker dazu geben und verrühren. Zum Schluss den Eierlikör vorsichtig unterrühren.Eierlikör-Himbeer-Muffins
Das Mehl mit dem Backpulver sieben und in die Masse einrühren. Am Ende die Himbeeren unterheben.
Den fertigen Muffinteig in die Förmchen füllen und im Backofen für 20-25 Minuten gold-braun backen.
Als optische Hingucker können die Muffins mit Sahne und etwas Eierlikör serviert werden.

Steppdecken Kuchen

Zutaten:

  • 7 Eier
  • 280g Mehl
  • 250g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 125ml Eierlikör
  • 125ml Öl
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 500g Quark
  • 80g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • Zubereitungszeit:
    Vorbereitung: 40 Minuten
    Backzeit: 45 Minuten, 180 Grad

    Zubereitung
    Zuerst wird der Teig zubereitet.
    Dazu 5 der 7 Eier aufschlagen und schaumig schlagen. Danach mit dem normalen Zucker, Vanillezucker und Eierlikör mischen. Wenn die Masse wieder schaumig ist, das Öl vorsichtig dazugeben. Anschließend das gesiebte Mehl, Backpulver und Haselnüsse zu Masse geben und alles gut verrühren.
    Nun entweder ein Backblech fetten oder ausreichend mit Backpapier auslegen und den recht flüssigen Teig auf das Backblech geben.
    Nun kann auch der Backofen schon auf 180 Grad vorgeheizt werden.
    Steppdecken Kuchen rohFür die Creme werden die restlichen 2 Eier, der Quark und das Puddingpulver vermischt. Danach die Creme in eine Spritztüte, am besten aus Plastik, geben und in einem schrägen Karomuster (siehe Bild) auf den Teig spritzen.

    Nun muss der Kuchen 45 Minuten in den Backofen.
    Zum Schluss noch etwas Puderzucker drüber streuen und dann Guten Appetit!

Schokoladensoufflé

Zutaten:

  • 125g Edelbitterschokolade (in meinem Fall Van d’Or Schokolade Orange)
  • 50g Butter
  • 100g Zucker
  • 5 Eier
  • 1 Mark von Vanilleschote oder 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 1 Prise Salz
  • 50ml Milch

Zubereitungszeit:
Vorbereitung: 10 Minuten
Backzeit: 25 Minuten

Zubereitung:
Die Schokolade in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen. Währenddessen die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Schokolade dabei gelegentlich umrühren.
Die Eier trennen und die Eigelbe zu der Butter und dem Zucker geben. Vanillemark/Vanillezucker, Mandeln/Haselnüsse, Milch und die Schokolade hinzugeben und gut vermischen.
Nun kann der Backofen auf 180 Grad (160 Grad Umluft) vorgeheizt werden.
Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unterheben.
20130324-193300.jpg
Nun 6 Souffléförmchen mit Butter fetten und befüllen. Die Förmchen in eine Fettpfanne stellen und die zur Hälfte mit Wasser füllen.
Wer, wie ich, keine Souffléförmchen besitzt, kann den Teig auch in Muffinförmchen füllen. Bei mir reichte es für 12 Stück.

Das Ganze dann für 25 Minuten bei 180 Grad (160 Grad Umluft) in den Backofen schieben.

Zum Schluss können die Soufflés noch mit Sahne oder Puderzucker dekoriert werden.

Hier geht ein Dank an Ursula, die mir das Rezept samt Schokolade zugeschickt hat 🙂

Brownies

Brownies

Zutaten

  • 250g Bitterschokolade (2,5 Tafeln)
  • 100g Butter
  • 3 Eier
  • 150g Mehl
  • 80g gehackte Nüsse
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300g Zucker

Zubereitungszeit:
20 Minuten Vorbereitung
15 Minuten backen

Zubereitung20130225-193239.jpg
Butter und zerkleinerte Schokolade in einen Topf geben und vorsichtig bei niedriger Temperatur schmelzen. Währenddessen den Backofen auf 170 Grad vorheizen. Wenn alles geschmolzen ist, den Topf vom Herd nehmen und Zucker, Eier, Nüsse und Mehl hinzufügen und gut durchmischen. Der Teig hat nun eine eher feste, klebende Konsistenz.

Den Teig nun auf das Backblech geben und so verteilen, dass die Masse ca. 1 cm hoch ist. Dann 15 Minuten lang bei 170 Grad Backen.
20130225-193246.jpg
Wenn die Brownies fertig sind, Blech aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Erst dann in kleine Stücke schneiden.

Guten Appetit mit diesen kleinen, leckeren Kalorienbomben 😉

Himbeer-Pfannkuchen

Himbeer Pfannkuchen

Rezept für 2 Personen

Zutataten:

  • 2 Eier
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 10 g Zucker (1/2 EL) entspricht ca. 10 tropfen Stevia flüssig
  • 150g Mehl
  • 175ml Milch
  • 20 Tiefkühl Himbeeren

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zubereitung
Tiefkühl Himbeeren zum Auftauen in eine Schale geben.
Eier aufschlagen und in eine Schüssel geben. Salz, Backpulver und Zucker hinzufügen und verrühren.
Anschließend das Mehl und die Milch dazu geben und gut vermischen. Zum Schluss die Himbeeren in den Teig füllen und zerkleinern. Wenn die Himbeeren nicht mehr als ganze Himbeeren erkennbar sind und der Teig eine rötliche Farbe angenommen hat, kann er zubereitet werden.
Dazu soviel Öl in eine Pfanne füllen, bis der Boden bedeckt ist. Bei mittlerer Hitze auf dem Herd erwärmen. Sobald das Öl in der Pfanne bruzelt, eine Kelle Teig in die Pfanne füllen. Nach 30 bis 60 Sekunden wenden.

Bei der Zubereitung weiter Pfannkuchen darauf achten, dass genug Öl in der Pfanne ist, sonst werden die Pfannkuchen schnell schwarz.

Am Ende können die Pfannkuchen mit Puderzucker bestreut oder mit Nuss-Nougat Creme bestrichen werden.

Kokos Muffins

Zutaten (bei mir für 12 Stück, reicht aber auch für 16)

  • 200g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100g Kokosflocken oder 200g Raffaellos
  • 1/8 l Ananassaft
  • 100g Zucker
  • 1 Ei
  • 125 Butter

Zubereitungszeit: 15 Minuten Zubereitung, 20-25 Minuten Backzeit

Zubereitung
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Dann Mehl sieben und mit Backpulver und Salz in einer kleinen Schüssel vermischen.
In einer zweiten Schüssel Zucker und Ei verrühren und anschließend die Butter hinzugeben.
Ananassaft mit Kokosraspeln oder zerkleinerte Raffaellos vermischen.
Die Mehlmischung zur Eimasse geben nach dem Rühren die Komosmischung hinzufügen.
Alles gut durchmischen bis der Teig eine Masse ist und eine cremige Konsistenz hat.

Den Teig in die mit Muffinförmchen gefüllte oder mit Butter gefettete Form geben und 20-25 Minuten im Backofen bei 180 Grad backen.

Für die Glasur etwas Puderzucker (normaler Zucker geht im Notfall auch) in ein Glas füllen und vorsichtig etwas Wasser hinzufügen, bis die Mischung dickflüssig ist. Bei zu viel Wasser wird es zu flüssig und die Glasur wirkt nicht mehr als solche.
Die Glasur vorsichtig über die Muffins streichen und anschließend mit Kokosraspeln verzieren.

Himbeer & Mohnmuffins powered by butterinmyveins

Gastartikel:

Himbeer & Mohnmuffins von butterinmyveins

Zutaten für 16 Muffins

  • 100g Butter
  • 150g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 200g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • ca. 4 EL Mohn
  • 32 TK Himbeeren (frische gehen natürlich auch, aber sie matschen eh beim backen)

Zutaten für das Frosting (Zuckerguss):

  • 150ml Milch
  • 1EL Zucker
  • 1/2 Paket Puddingpulver
  • 60g Zartbitterschokolade
  • 1/2 EL Kakaopulver
  • 60ml Sahne
  • optional: 1 Schuss Amaretto

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

Zubereitung:
Zuerst wird das Frosting zubereitet:
Dazu den Pudding (Schokolade oder Vanille) nach Anleitung zubereiten. Anschließend den Pudding nochmal aufkochen lassen und die Zartbitterschokolade und das Kakaopulver auflösen bzw. unterrühren.
Zum Abkühlen in eine Schüssel füllen und vorsichtig umrühren. Dies beugt auch der Puddinghaut vor. Wenn das ganze etwa Zimmertemperatur erreicht hat, kann man es zum weiteren abkühlen in den Kühlschrank stellen.

Dann wird die Rohmasse für die Muffins vorbereitet:
Zu Beginn kann der Backofen schon mal auf 175° vorgeheizt werden.
Butter, Zucker und Salz vermischen und schaumig schlagen. Nach und nach die Eier, Mehl und Backpulver hinzufügen. Dabei immer ordentlich rühren, damit sich keine Klumpen bilden. So lange rühren, bis die Masse eine luftige Konsistenz erreicht hat. Erst dann den Mohn hinzufügen und noch einmal vermischen (butterinmyveins hat zusätzlich noch Sesam mit hineingetan).

Nun die Muffinform mit Förmchen auslegen und zu ca. 3/4 mit Teig befüllen. Wenn die Förmchen gefüllt sind, jeweils 2 Himbeeren in die Mitte des Teiges legen.

Das Muffinblech nun in den 175° vorgeheizten Backofen schieben und 20 bis 30 Minuten backen bis die Muffins eine gold-braune Farbe haben.

Kurz vor Ende der Backzeit die Sahne für das Frosting schlagen und unterheben.
Nach der Backzeit kann das Frosting am besten mit einem Spritzbeutel aufgetragen werden.

Das original Rezept von butterinmyveins findet ihr hier.

Wir beide wünschen euch gutes Gelingen!