Apfel Streusel Kuchen

Zutaten

Mürbeteig:

  • 300g Mehl
  • 200g Butter
  • 100g Zucker

Streusel:

  • 100g Mehl
  • 85g Zucker
  • 85g Butter
  • 1 Prise Salz

Außerdem:

  • 3 kleine Äpfel
  • Etwas Zitronensaft
  • ggf. 1-2 EL gehackte Mandeln

Zubereitungszeit: 45 min

Ruhezeit: 1-2 Stunden

Backzeit: 45 min bei 180 Grad Umluft plus 10 min nachbacken

Zubereitung:

Zuerst den Mürbeteig zubereiten. Dazu alle Zutaten mit der Hand verkneten. Anschließend zu einer Rolle formen und in Alufolie einwickeln. Dann für 1-2 Stunden kühlen.

Nach der Ruhezeit die Äpfel in dünne Spalten schneiden. Die Spalten zwischendurch mit Zitronensaft beträufeln, dann werden sie nicht braun. Zwischendurch kann auch schon der Backofen vorgeheizt werden.

Nun den Mürbeteig auf den Boden und Seiten der Form verteilen, am besten nimmt man kleine Teigstücke und legt sie nacheinander in die Form. Danach kommen die Apfelspalten auf den Boden.

Wer mag kann auf den Äpfeln noch die Mandeln verteilen.

Jetzt fehlen nur noch die Streusel. Dazu alle Zutaten mit der Hand verkneten. Die Butter sollte dabei schon weich sein oder leicht erhitzt werden. Dann die Streusel über den Kuchen streuseln.

Jetzt für ab in den Backofen. Nach 45 min den Backofen ausmachen und den Kuchen noch ca. 10 min in Backofen nachbacken lassen. Und dann guten Appetit!

Weintraubenclafoutis

Zutaten:

  • Weintrauben
  • 100g Mehl
  • 3EL Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 200g Vollmilchjoghurt oder 100ml Milch
  • Etwas Butter
  • Puderzucker

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Backzeit 25-30 Minuten bei 180 Grad Umluft/ 200 Grad Ober/Unterhitze

  • Zubereitung:
  • Backofen vorheizen und Form mit der Butter fetten.
  • Die Weintrauben in die Form legen, sodass der Boden bedeckt ist.Weintraubenclafautis_1
  • Zucker und Eier mischen, Salz und Mehl nach und nach dazugeben. Zum Schluss noch Joghurt/Milch unterrühren. Die Mischung dann gleich mäßig über die Weintrauben verteilen.
  • Nun für 25-30 Minuten in den Backofen und anschließend dick mit Puderzucker bestreuen.

Baguette, selbstgemacht

Zutaten

  • 250g Mehl Typ 550
  • 160ml lauwarmes wasser
  • 1/2 Beutel Trockenhefe
  • 1/2EL Salz
  • 2-3 Prisen Zucker

Zubereitungszeit: 20 min
Gehzeit: 4 mal 20 min
Backzeit: 15-17 Minuten

Zubereitung:
Das lauwarme Wasser und die Hefe vermengen (Zitat Flo:“verdammt gut durchrühren“). Den Zucker dazu geben und 5 Minuten stehen lassen.
Mehl, Salz in eine Schüssel geben. Nach den 5 Minuten unter langsamem Rühren mit einem Rührgerät die Wasser-Mischung zu Mehl und Salz in die Schüssel dazu geben. Noch etwas mit dem Rührgerät weiter rühren. Dann auf einer Arbeitsplatte etwas Mehl verteilen und dort den Teig von Hand noch ca. 5 Minuten weiter kneten.
Anschließend den Teig zu einem flachen Quadrat formen und die Ecken Richtung Mitte falten. Den Teig mit einem feuchtem Tuch abdecken und 20 Minuten im lauwarmen Ofen (ca 30°) gehen lassen. Diesen Vorgang (kneten, falten, gehen lassen) noch 2 mal wiederholen, dass der Teig insgesamt 60 Minuten gegangen ist.
Den Teig nun in Baguette-Form bringen (5-6cm Durchmesser reichen hier, er geht noch ordentlich auf) und nochmals 20 Minuten gehen lassen.
Eine flache Schüssel mit Wasser füllen und in den Backofen stellen. Den Backofen auf 220° Ober/Unterhitze vorheizen. Den Teig 3-4x diagonal an der Oberseite einritzen. Vorsichtig mit Wasser einstreichen, Mehl darüber geben. Den Teig nun für 15-17 min auf einem Rost (kein Backblech) in den Ofen schieben.
Nach dem Backen noch 15 bis 20 Minuten auskühlen lassen.

Als Besonderen Tipp empfehle ich euch ein Baguette Blech, damit bekommt ihr die Baquette-typische Form noch besser hin.
Z.B. dieses hier: Birkmann 210141 Baguette-Blech, 38.5 x 28 cm

Ringeblumenlikör Muffins

Ringelblumenlikör Muffins (12 Stück)
Zutaten:

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Backzeit: 15-20 Minuten

Zubereitung:
Zuerst den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen.
Die Eier schaumig schlagen, dann Zucker, Vanille-Zucker, Butter und Likör dazu geben und gut verrühren. Das Mehl sieben und dann mit dem Backpulver zur Mischung geben. Das ganze gut unterrühren.
Den Teig nun vorsichtig in die mit Muffinförmchen ausgelegte Muffinbackform geben. Bei 200° 15-20 Minuten backen.
Nach dem Backen die Muffins auskühlen lassen. Den Puderzucker mit 2EL Wasser zu einem Zuckerguss mischen und die Muffins damit bestreichen. Zum Schluss nur noch mit Ringelblumenzucker bestreuen.

Blätterteig Marzipan Taschen mit Marmeladen Füllung

Zutaten:

  • fertigen Dinkelblätterteig
  • 100g Marzipanrohmasse
  • verschiedene Marmeladen
  • Ringelblumenzucker oder normalen Zucker

Zubereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit: 15 Minuten

Zubereitungszeit:
Dineklblatterteig in zwölf gleichgroße Teile scheiden. Die Marzipanrohmasse in 1x2cm große Stücke schneiden und mittig drauflegen. Dann je nach Geschmack verschiedene Marmeladen -je einen Teelöffel- draufmachen.Blaetterteigtaschen-Zubereitung
Die Teile zu klappen und mit etwas Wasser bestreichen. Dann den Ringelblumen- oder normalen Zucker darüber streuen. Entsprechend der Beilage des gekauften Dineklblatterteigs 10 bis 15 in bei 200° backen.

Johannisbeer-Baiser-Muffins

Zutaten:Johannisbeer-Baiser-Muffins

  • 200g Zucker
  • 100g weiche Butter
  • 4 Eier
  • 100g Marzipan
  • 150g Dinkelmehl
  • 2TL Backpulver
  • 100ml Buttermilch
  • 250g Johannisbeeren
  • 1 Prise Salz
  • TL Puderzucker

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: 20 Minuten bei 170° und nochmal 5 Minuten bei 200°

Zubereitung:
Zu Beginn den Backofen auf 170° Umluft /180° vorheizen.
Dann zuerst 2 der 4 Eier trennen. Eigelb und Eiweiß aufheben.
Butter mit nur 100g Zucker, Marzipan, 2 Eigelb und den restlichen 2 Eiern mischen.
Mehl sieben und mit dem Backpulver mischen. Anschließend zu der Masse geben. Zum Schluss noch die Buttermilch unterrühren und alles gut verrühren. Nun die Johannisbeeren unterheben. Johannisbeer Muffins
Die Muffinform (oder Mini-Gugl Form) einfetten oder mit Muffinförmchen auslegen. Den Teig vorsichtig in die Förmchen füllen und das Blech für 20 Minuten in den Backofen schieben.
Nach den 20 Minuten das Blech aus dem Ofen holen und etwas auskühlen lassen.
Den Ofen nun auf 200° Umluft/210° einstellen.
Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Nach und Nach die restlichen 100g Zucker dazugeben und weiterhin schlagen.
Den Baiser nun auf die Muffins geben (bei Mini-Gugl diese zuerst aus der Form entfernen und den Baiser in die Mitte geben). Nun mit Puderzucker bestreuen und nochmals ca. 5 Minuten im Backofen backen.

Holundergelee Muffins

Holundergelee Muffins

Zutaten:

  • 125g Butter
  • 100g Zucker
  • 125g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 120g Holundergelee
  • 2 Eier

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Backzeit: 25 Minuten bei 190 Grad

Zubereitung
Zuerst den Backofen auf 190 Grad vorheizen.
Die Butter ein einem Topf etwas anschmelzen lassen. Währenddessen die Eier schaumig schlagen. Zu den Eiern den Zucker und die Butter dazugeben und gut verrühren.
Nun das Holundergelee untermischen.Holunder-Gelee-Muffins-Vorbereitung
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben. Anschließend zum Teig hinzu geben und verrühren.
Den Teig nun in Silikonformen oder eine gefettete Muffinform gleichmäßig verteilen und für 25 Minuten bei 190 Grad backen.
Zum Schluss noch ggf. mit Puderzucker bestreuen.

Mini Guglhupf mit Schokoglasur

Zutaten für 6 große oder 12 kleine Förmchen

  • 1 kleine Bio Zitrone
  • 1 Ei
  • 50ml Sonnenblumenöl
  • Mark von 1/4 Vanilleschote
  • 55g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 50g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 50ml Mineralwasser
  • 50g Kouverture für die Glasur

Zubereitungszeit: 10 Minuten
Backzeit: 15-20 Minuten bei 200°

Zubereitung:
Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Zitrone waschen und von der Schale ca 1 TL abreiben.
Das Ei, Öl, Zitronenschale, Vanillemark, Zucker, Salz und Mineralwasser ca. 2 Minuten mit einem Schneebesen schaumig schlagen.
Mehl sieben und zusammen mit dem Backpulver unterheben.Nicht zu lange rühren, da sonst der Teig zähflüssig wird.
Den Teig nun in die Förmchen füllen und 15 bis 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
Anschließend die Förmchen auskühlen lassen. Dann die Kuchen aus der Form lösen.
Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und vorsichtig über die Mini Gugl verteilen.

Brombeer Muffins

Zutaten für 12 Stück

  • 150g Butter
  • 120g Zucker
  • 175g Mehl
  • 100g frische oder tiefgekühlte Brombeeren
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1TL Backpulver
  • etwas Hagelzucker zum Verzieren

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: 35-40 Minuten bei 175° Umluft

Zubereitung:
Zucker, Butter und Eier schaumig schlagen. Anschließend in einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver und Salz mischen. Dann die Brombeeren dazu geben.
Nun die Zuckermischung unterheben und so vorsichtig vermischen.
Jetzt kann der Backofen schon einmal auf 175° Umluft vorgeheizt werden.
Den Teig nun gleichmäßig in die Muffinförmchen füllen und für 35-40 Minuten goldbraun backen.
Zum Schluss noch mit Hagelzucker verzieren.

Osterlamm

Osterlamm

Zutaten
für den Teig:

  • 500g Weizenmehl (Typ 505)
  • 30g Hefe
  • 70g Zucker
  • 170ml lauwarme Milch
  • 100g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz

zum Bestreichen:

  • 1 Ei
  • 1TL Milch
  • Rosinen, Smarties oder anderes zum Legen des Gesichts und als Deko

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Gehzeit: 15 plus 30 plus 30 = 75 Minuten
Backzeit: 20 Minuten bei 180° Umluft (200° E-Herd)

Zubereitung
Zuerst das Mehl in eine Schüssel sieben. Dann die Hefe, 1 TL des Zuckers und die Milch dazugeben und verrühren. Die Masse dann 15 Minuten gehen lassen.
Anschließend des restlichen Zucker und die Butter hinzufügen. Zwei der drei Eier trennen und nur die Eigelbe, das letzte Ei komplett mit dem Teig mischen.
Am Ende am Besten noch mit den Händen nachkneten, um mögliche Teigkrümel so zu einer Masse zu formen.
Den Teig nun wieder 30 Minuten gehen lassen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig Kugeln formen und sie so aneinander legen, dass ein Lamm entsteht. Für die Füße und Ohren längliche Stücke verwenden, für das Gesicht eine etwas größere Kugel platt drücken.
Das Ei mit der Milch verquirlen und den Teig damit bestreichen. Zum Schluss noch das Gesicht legen.
Nun ein letztes Mal 30 Minuten gehen lassen.

Während der Gehzeit kann der Backofen schon einmal vorgeheizt werden.
Danach das Lamm für ca. 20 Minuten in den Backofen schieben.
Nun kann Ostern kommen 🙂